Henrik Maaß

Henrik Maaß
Henrik Maaß
Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL)/Nyéléni.de
Das Video wird von Vimeo eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Vimeo.

Melde dich jetzt gleich an...

Wenn dir das Interview gefallen hat, informiere deine Freunde in den sozialen Netzwerken.

Weiterführende Informationen...

Nyélèni - Netzwerk für Ernährungssouveränität Deutschland
https://nyeleni.de
Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft
https://www.abl-ev.de/

Biographie

Henrik Maaß ist Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL, Mitliedsorganisation von La Via Campesina) und Teil der Koordination der Nyéléni.de - Bewegung für Ernährungssouveränität

Henrik Maaß ist Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL, Mitliedsorganisation von La Via Campesina) und Teil der Koordination der Nyéléni.de - Bewegung für Ernährungssouveränität.

Nyéléni ist der Name einer legendären malischen Bäuerin, die eine zentrale Figur für die Ernährungssouveränität ihrer Region und Gemeinschaft darstellte. Dass der Prozess den Namen einer Frau, einer Bäuerin aus dem Globalen Süden trägt, ist ein wichtiges Symbol dafür, dass Ernährungssouveränität nicht ohne das Ende des Patriarchats und der globalen Ungleichheiten erreicht werden kann.

Der Begriff der Ernährungssouveränität wurde 1996 auf dem Welternährungsgipfel in Rom von der weltweiten Bewegung La Vía Campesina vorgeschlagen und wurde zu einer wichtigen Zielsetzung. 2007 wurde das erste Nyéléni-Forum in Mali veranstaltet, organisiert vorwiegend von der weltweiten Bewegung von Kleinbäuerinnen und -bauern La Vía Campesina. Circa 500 Delegierte aus 80 verschiedenen Ländern kamen zusammen. Die auf dem Forum erarbeitete Deklaration bietet ein gemeinsames Verständnis von Ernährungssouveränität und dient seitdem als Basistext. Um tatsächlich eine weltweite Bewegung für Ernährungssouveränität voranzutreiben, wurde deutlich, dass es nicht nur bei diesem Forum bleiben soll sondern auch in den verschiedensten Regionen der Nyéléni-Prozess weitergetragen werden soll.

2011 folgte deshalb ein Nyéléni-Europe Forum in Krems, Österreich, mit über 400 Bäuerinnen und Bauern, Gärtner*innen, Produzent*innen, Umweltschützer*innen, Vertreter*innen von NGOs, Gewerkschaften, Aktivist*innen und Wissenschaftler*innen etc. aus über 34 europäischen Ländern, sowie neun Delegierte aus Ländern des Globalen Südens. In Deutschland treibt das Netzwerk den Aufbau einer europäischen Bewegung für Ernährungssouveränität voran und entwickelt Strategien für eine demokratische Gestaltung des europäischen Lebensmittel- und Agrarsystems.

Henrik Maaß spricht über:

- die Geschichte der Gründung des europäischen Forums,
- die weltweite Bewegung Vía Campesina,
- die basisdemokratischen Prozesse zur Wahl der Delegationen des europäischen Forums,
- das Konzept der Ernährungssouveränität,
- die Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft,
- die Herausforderungen der ehrenamtlichen Organisation von Nyéléni,
- die Vernetzung in Deutschland und auf internationaler Ebene.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.