Theodora Elena Engelhart

Theodora Elena Engelhart

Wenn dir das Interview gefallen hat, informiere deine Freunde in den sozialen Netzwerken.

Biographie

Theodora vereint wirtschaftliche Rentabilität, ganzheitliches Wohlbefinden und epigenetische Erkenntnisse, die sie in der Kakaoproduktion, dem Vertrieb und der Praxis integriert.

Cacao Guardians begann als winziges Samenkorn im Jahr 2021 in Guatemala, als sich ihr zweiwöchiger Urlaub in eine siebenmonatige Reise verwandelte.

Im Laufe der Jahre tauchte Theodora mehr und mehr in das Herz der vielfältigen Kultur und der alten Weisheit Guatemalas ein, begierig darauf, zu lernen und einen Beitrag zu leisten.

Sie fand heraus, dass der wissenschaftliche Name des Kakaos "Theobroma Cacao" lautet, was in seiner Bedeutung ihrem Namen Theodora sehr ähnlich ist. Was für ein Zufall, oder vielleicht doch nicht? 🙂

Als sie in Guatemala lebte, sah sie aus erster Hand die Kämpfe und Triumphe der Kakaobauern und die unglaubliche Stärke der Frauenkollektive innerhalb der Maya-Gemeinschaft. Das hat sie dazu inspiriert, tiefe Verbindungen aufzubauen und eng mit diesen erstaunlichen Menschen zusammenzuarbeiten.

Sie sieht ihre Firma „Cacao Guardians“ als eine Brücke, die die Weisheit des Kakaos, die Hingabe der indigenen Maya-Bauern und die Anforderungen unserer modernen Welt miteinander verbindet.

Es geht darum, Kulturen zu verbinden, die indigene Gemeinschaft zu unterstützen und die Nachhaltigkeit des Kakaoanbaus zu gewährleisten.

Ihr Ziel ist es, wirtschaftliche Rentabilität, ganzheitliches Wohlbefinden und epigenetische Erkenntnisse in jeden Aspekt der Kakaoproduktion, des Vertriebs und der Praxis zu integrieren.

 

Heute sagt Theodora:

„Jetzt, Jahre später, ist aus diesem winzigen Samen eine blühende Gemeinschaft geworden, die meine tiefe Liebe zur Maya-Kultur, meinen Respekt für Traditionen, meine Bedeutung für ganzheitliche Gesundheitspraktiken und meine Wertschätzung für das Wissen, das ich jeden Tag empfangen darf, widerspiegelt.“

Worüber wir sprechen:

  • Wie ihr eine Blume erschien, sie spontan nach Guatemala flog und dort diese Blüte und ihre Bestimmung fand,
  • Was die Kakaopflanze ausmacht, wie sie geerntet und traditionell verarbeitet wird,
  • Was eine zeremonielle „Cacoa“ ausmacht und welche Eigenschaften er hat,
  • Wie die Cacoa wirkt und uns heilen kann,
  • Was uns mit der Maya-Kultur verbindet und warum es wichtig ist, uns gegenseitig zu stärken,
  • Die Kosmosvision der Mayas, ihre Bedrohung und das Wiederaufleben ihrer Kultur,
  • Wie laufen Kakaozeremonien ab, die von Cacao Guardians angeboten werden und die Ausbildung, die sie hierzu anbietet,
  • Der Wert des Kakaos, seine Wertschätzung und die Wertschöpfung vom Anbau bis zur Anwendung.

Weiterführende Informationen...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert